Wie lange ein E-Auto lädt, hängt von Faktoren wie dem Akkustand, der Akkukapazität und der Ladeoption ab. Das Aufladen an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose dauert länger als an speziellen Aufladestationen für E-Autos. Die Dauer kann somit zwischen unter einer Stunde und deutlich über zehn Stunden betragen.

Ladezeit des E-Autos berechnen

Mit dieser Formel zur Berechnung der Ladedauer können Sie bestimmen, wie lange das E-Auto lädt:

Akkukapazität in kWh / Ladeleistung in kWh = Ladedauer in Stunden

Beispielrechnungen:

Sie haben ein E-Auto mit einer Akkukapazität von 50 kW und eine Ladeleistung von 9 kWh (wie es zum Beispiel Wandladestationen der Fall ist). Dann beträgt die Ladedauer rund 5,5 Stunden.

Wenn Sie das gleiche Auto an einer Schnellladesäule mit Gleichstrom laden, geht das Aufladen deutlich schneller. Diese Ladesäulen erreichen eine Ladeleistung von beispielsweise 110 kWh. Dann lädt das E-Auto nur noch knapp eine halbe Stunde.

Wichtig: Das Ergebnis dieser Berechnung kann abweichen. In der Formel werden nämlich der Ladestand des Akkus und die Außentemperatur beim Laden nicht berücksichtigt.

Lademöglichkeiten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das E-Auto zu laden. Je nach Option ist die Ladeleistung eine andere, was sich auf die Ladedauer auswirkt.

Lademöglichkeit

Ladeleistung in kWh

Beschreibung

Ladedauer bis 80% bei 50 kWh Akkukapazität

Haushaltssteckdose

2,3 kWh

Herkömmliche Steckdose. Achtung, nicht alle sind geeignet.

Ca. 17 Stunden

Wallbox

3,6 bis 22 kWh

Wandladestation kann auch Zuhause installiert werden

Zwischen 1,8 und 11 Stunden

Öffentliche Ladesäulen

10 bis 22 kWh

Ladekabel notwendig, um das E-Auto öffentlich zu laden

Zwischen 1,8 und 4 Stunden

Öffentliche Schnellladesäulen

50 bis 150 kWh

Sehr schnelles Aufladen, z.B. an Autobahnhaltestellen

Zwischen 20 bis 50 Minuten

 

E-Auto an der Haushaltssteckdose laden

Diese Lademöglichkeit sollte nur dann in Erwägung gezogen werden, wenn alle anderen Optionen von Ihnen ausgeschlossen werden. Zudem sollten Sie vor dem Laden von einem Elektriker prüfen lassen, ob das Stromnetz in Ihrem Gebäude für das Laden eines E-Autos geeignet ist. Ansonsten kann es zu Schäden kommen. Da das Laden an der gewöhnlichen Steckdose sehr lange dauert, ist diese Option für viele ungeeignet.

E-Auto an Wandladestation laden

Wer sich für ein E-Auto entscheidet, sollte vorab auch die Kosten für eine Wandladestation einplanen. Diese kann zwischen 500 bis 2.000 Euro kosten. Die sogenannten Wallboxen sind eine effiziente Möglichkeit, das E-Auto Zuhause sicher und schnell zu laden. Eine Wallbox kann beispielsweise in der Garage oder unter einem Carport installiert werden. Die Ladezeit reduziert sich mit einer Wandladestation deutlich.

E-Auto an öffentlichen Ladestationen laden

 

Für unterwegs sind Sie auf öffentliche Ladestationen angewiesen. Hierbei müssen Sie zwischen Ladestationen mit Wechselstrom und Schnellladestationen mit Gleichstrom unterscheiden. Gleichstrom ist derzeit die schnellste Variante, ein E-Auto auf bis zu 80% Akkustand zu laden. Beachten sollten Sie die Kosten und inwiefern Sie eine Karte benötigen, um die Ladestationen zu nutzen.

E-Auto laden: 30 Minuten oder ein halber Tag

Sie sehen, die Ladezeiten sind sehr unterschiedlich und variieren von weniger als einer halben Stunde bis zu über einen halben Tag. Dabei kommt es vor allem auf die Akkukapazität Ihres E-Autos und die Ladeleistung der gewählten Ladeoption an.

Wie lange lädt ein E-Auto

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert